Die mit den
roten Bussen!
Reisebus Bur Reisen GmbH

90 Jahre Erfahrung im Reisegepäck

Von 1926 bis heute

Die Geschichte der Geschwister Bur Reisen beginnt 1926, als Josef Bur einen Werksverkehr aufnimmt und Arbeiter zwischen ihrem Heimatort Bliesransbach und der Halberger Hütte befördert. Zu Beginn der 1940er Jahre sind schon fünf Fahrzeuge im Einsatz, aber deren Beschlagnahmung für den Kriegseinsatz und der Tod des Firmengründers, der im 2. Weltkrieg fiel, werfen das Familienunternehmen zurück. Als 1944 das grenznahe Bliesransbach evakuiert wird, bringen Busse der Firma Bur - die in den Wirren der letzten Kriegsjahre von der ältesten Tochter Maria geführt wird - die Bewohner in Sicherheit.

Nach Kriegsende übernehmen dann die Männer der 2. Generation - Josef, Hilbert und Schwager Edgar Jung - das Lenkrad. Rasch geht es aufwärts., die Linienverkehre nach Saarbrücken und zur Halberger Hütte sind das Rückgrad des Erfolgs. In den Wirtschaftswunderjahren kommen Ausflugsfahrten dazu - der Rhein, die Mosel, Paris und die Schweiz sind die Sehnsuchtsorte jener Zeit. Bliesransbachs erstes Reisebüro war das Wohnzimmer von Kunigunde Bur, die die Aufgaben ihres 1966 verstorbenen Mannes Josef übernimmt. In den folgenden Jahren erweitert sich der Radius der Reiselustigen und auch Betriebs- und Vereinsausflüge mit den auffälligen roten Bussen von Bur werden immer beliebter. Der erste Bur-Katalog erscheint 1969. Pendelverkehre zur italienischen Adria oder an die spanische Costa Brava, Städtetouren für kleine Geldbeutel oder seinerzeit abenteuerlich anmutende Reisen zum Nordkap - keines der für diese Zeit so typischen Angebote der Bustouristik fehlt in den Offerten der Firma Bur.

Als Hilbert Bur 1972 einen eigenen Betrieb gründet, führt Kunigunde Bur das Familienunternehmen bis zu ihrem Unfalltod 1976 allein. Sie entwickelt das Reiseangebot kontinuierlich weiter und setzt früh auf Qualität. So bestellt sie schon 1972 beim Bushersteller Neoplan den ersten Cityliner im Saarland - ein ultramodernes und komfortables Fahrzeug, das viel Beachtung findet.

1976 übernimmt die 3.Bur-Generation, zunächst in Person des damals erst 21-jährigen Josef Bur, die Verantwortung für das Familienunternehmen. Seine Geschwister Maria, Christoph und Johannes kommen nach Ende ihrer Ausbildungen hinzu. Ihr Bruder Martin ist bis heute Gesellschafter der Firma.

Im Januar 1992 - nach 66 Jahren - verlassen die Geschwister Bur das zu eng gewordene Firmengelände im Ortskern von Bliesransbach und verlagern den Firmensitz ins Industriegebiet Am Brichelberg in Kleinblittersdorf. Dort bekommt die Firmenentwicklung besonderen Schwung und der Reiseverkehr gewinnt weiter an Bedeutung. Inzwischen werden hier bis zu 50 Linien- und Reisebusse gewartet und gepflegt, Reisen für rund 280 Katalogseiten p.a. eingekauft, viele hundert Vereinsreisen geplant und bis zu 50.000 Reisebuchungen pro Jahr abgewickelt. Rund 5 Millionen Kilometer fahren die Linien-, Zubringer- und Reisebusse von Bur jährlich im Saarland und auf Europas schönsten Reiserouten. In der Saison ist der Familienbetrieb Arbeitgeber für rund 100 Mitarbeiter.

Im Sommer 2015 trägt Geschwister Bur Reisen den gestiegenen Komfortwünschen seiner Kunden Rechnung und errichtet als Erweiterung des bisherigen Firmengeländes Am Brichelberg ein neues Bürogebäude mit Wartelounge und Kundenparkplätzen. Im neuen Bur-Reisebüro werden längst nicht mehr nur Busreisen angeboten. Wie in den eigenen Katalogen liegt der Schwerpunkt des Angebots natürlich auf Rund- und Erlebnisreisen, Städtetrips, Kurzreisen und Tagesausflügen, Festtags-, Wander- und Kurreisen mit dem Bus. Dort können aber auch Flug- und Pauschalreisen, Fluss- und Seekreuzfahrten, Fernreisen und Kultur- oder Eventarrangements gebucht werden.

Die Verantwortung für die Produktpräsentation im Internet liegt bei Danica Bur aus der 4.Bur-Generation, die 2011 ins Unternehmen einsteigt.

Seit den ersten „Gehversuchen“ des Familienunternehmens haben sich die Kundenwünsche und -bedürfnisse sehr gewandelt. Der Weg vom ersten Linienfahrzeug, das der Großvater der heutigen Geschäftsführer Maria Lang, Josef und Christoph Bur (ihr Bruder Johannes verstarb 2011) 1926 kaufte, bis zum modernen Reiseveranstalter, ist von unschätzbaren Erfahrungen geprägt. Das Team des regional verwurzelten Familienunternehmens setzt auf kundenorientierte Dienstleistung und maßgeschneiderten Service mit viel persönlichem Engagement.

Geschwister Bur Reisen ist Mitglied im internationalen Bustouristik-Verband RDA und im Landesverband Verkehrsgewerbe Saarland. Gemeinsam mit den Kooperationspartnern Aloys Baron GmbH (Großrosseln), Gassert Reisen GmbH (Blieskastel), Lay Reisen on Tour GmbH (Püttlingen) und Marianne Feld GmbH (Saarbrücken) hat man im Herbst 2014 die SaarMobil GmbH gegründet, um sich im Personennah- und Linienverkehr gegen große, internationale Anbieter besser am Markt behaupten zu können.

Früher bis heute ...

Besuchen Sie uns auf facebook
Entspannung pur
Verschenken Sie einen Gutschein
Blättern Sie in unseren Katalogen
Gruppe junger Leute
Mieten Sie unsere Busse
DatenschutzImpressumReisebedingungen
© 2017 Geschwister Bur Reisen GmbH
created by vistabus.de