Die mit den
roten Bussen!
Reisebus Bur Reisen GmbH
Uferpromenade und Hafen in Bardolino
Strandszene mit Sonnenschirm
Shopping in Mailand
Kanal in Cesenatico
ab € 829,-

Emilia Romagna & Adria 9 Tage NEU

merken
drucken
empfehlen
 
Marktplatz in Ravenna © claudiozacc-fotolia.com
Reiseverlauf
Hotel
Leistungen
Termine & Preise
Impressionen
Buchen

Kultur, Sand und Sonne!

Die Emilia-Romagna ist eine Region mit Ausstrahlung, reich an einzigartigen Kunststädten, malerischen Berglandschaften im Apennin, heilenden Thermalquellen, Geburtsorten beliebter Speisen und Gerichte: Parmaschinken, Parmesankäse, Mortadella und Balsamico-Essig gehören dazu. Hier werden Traumautos gebaut wie Ferrari und Lamborghini und die Region ist die Heimat des listigen Pfarrers Don Camillo und des kommunistische Bürgermeisters Peppone. An der alten Pilgerstraße Via Francigena, im ehemaligen Fürstentum Parma und Piacenza vermitteln viele Burgen und Schlösser ein Bild des Mittelalters. Die Adriaküste hingegen hat sich zur größten Sommer-Strand-Spaß-Industrie entwickelt: Vergnügen rund um die Uhr!

1. Tag: Anreise - Misano/Cattolica

Abfahrt am Morgen und Fahrt über Basel – Gotthard – Mailand – Bologna nach Misano/Cattolica. Hotelbezug und Abendessen.

Ravenna

Den heutigen Tag verbringen wir in Ravenna. Ravenna erlebte seinen Höhepunkt  im 5. und 6. Jh. und aus dieser Zeit besitzt es viele Bauten, vor allem Mosaiken, die den Geist des frühen Christentums mit römischen Kunstformen und Einflüssen aus dem östlichen Mittelmeerraum verbinden. Wir besichtigen mit unserer Reiseleitung das Mausoleum von Theoderich, Basilika Sant’ Apolinare in Classe, eines der schönsten Bauwerke der Architekturgeschichte, Sant’Apolinare Nuovo und Mausoleum der Galla Placidia.

Faenza – Dozza – Brisighella

Für die Liebhaber von „Fayencen“ wird sich der Besuch im Keramikmuseum von Faenza sicherlich lohnen. Im Mittelalter wurde der Ort nach den hier hergestellten Tonwaren so benannt. An den Hängen des Apennins warten zwei kleine „Perlen“ auf Bewunderer: das Dörfchen Dozza, dessen Häuser von Künstlern aus aller Welt bemalt wurden, und Brisighella, das geradezu unverschämt romantisch auf Kreidefelsen zwischen Weinbergen, Olivenhängen und Zypressen schlummert. Spaziergang durch das "Centro storico" mit seinem weltweit einzigartigen Bogengang, der die bunt getünchten Palazzi im ersten Stock miteinander verbindet. Auf einem Hügel thront die Wallfahrtskirche Monticino aus dem 18. Jahrhundert, auf dem zweiten die 600 Jahre alte Festung Manfrediana e Veneziana und auf dem dritten ein etwas missratener Uhrenturm aus dem 19. Jahrhundert. Eine Wein- und Olivenölprobe ist für diese Region schon obligatorisch und ebenso ein Abendessen in einer dortigen Trattoria.

Ferrara – Pomposa - Comacchio

 Im Mittelalter und in der Renaissance war Ferrara zeitweise gleich bedeutsam wie Mailand, Florenz und Venedig. Aus dieser Zeit hat sich das Stadtbild erhalten und die weitgehend autofreie Innenstadt umgibt eine fast 9 km lange Stadtmauer. Stadtrundgang mit der Reiseleitung durch die „Citta Vecchia“ in der die Fahrräder das Tempo bestimmen. Am Nachmittag besuchen wir die Klosterkirche der Abbazia Santa Maria di Pomposa, ein frühromanischer Backsteinbau aus dem 7. – 9. Jh. mit herrlichen Fresken und Fußbodenmosaiken. Das malerische Fischerstädtchen Comacchio ist der ideale Ort das heutige Gesehene bei einem Aperitif zu verarbeiten, bevor wir zurück zum Hotel kommen.

San Leo - San Marino

Das bergige Hinterland von Rimini ist unser heutiges Tagesziel und erreichen zuerst San Leo, das schon weithin sichtbar auf einem hohen, steilen Felsen auftaucht. Seine Lage und die herrlichen Ausblicke sind schon alleine einen Ausflug wert. Wir besichtigen den romanisch-gotischen Dom und Gelegenheit die oberhalb des Ortes liegende Renaissancefestung zu besichtigen. Anschließend geht es in das naheliegende San Marino, die kleinste und älteste Republik der Welt. Es besteht aus der gleichnamigen restaurierten Hauptstadt und acht umliegenden Dörfern. Seit 2008 gehört der historische Kern von „Città di San Marino“ zum UNESCO-Weltkulturerbe, der von einem Mauerring umschlossen ist. Sehenswert ist die Kirche San Francesco, Piazza Libertá und Palazzo del Governo.

Bologna mit Bogengängen

Von der Adriaküste fahren wir Richtung Landesinnere, nach  Bologna, in die Hauptstadt der Region Emilia-Romagna. Die Stadt mit den Beinamen „la grassa, la dotta, la rossa“ – die Fette, die Gelehrte, die Rote - ist für die Italiener ein Mythos. Die Drei Beinamen spielen auf die kulinarische Bedeutung, auf die uralte Universität und auf die kommunistische Vergangenheit der Stadt an. Den Besucher erwartet ein geschlossenes, mittelalterliches Stadtbild mit den berühmten „Portici“, etwa 38 km lange Bogengänge, kleinen Gassen, reizvolle Plätze, Paläste und Kirchen. Nach der geführten Stadtbesichtigung haben Sie noch freie Zeit um die Stadt weiter zu entdecken. Gegen Abend Rückfahrt zum Hotel.

Urbino, Maler Raffael – Gradara mit Stadtmauer und Burg

Entlang der Adria Küste fahren wir in die Region Marken und  kommen ins Hinterland von Pesaro nach Urbino, der Geburtsstadt des Malers Raffael, die heute zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Die Idealstadt der Renaissance, ganz von Mauern umgeben, ist seit dem 15. Jh. unverändert erhalten geblieben. Stadtführung und Besichtigungen wie Palazzo Ducale, Duomo und das Geburtshaus von Raffael an der Piazza Repubblica. Anschl. Freizeit zum Stadtbummel. Auf dem Rückweg besuchen wir das mittelalterliche Städtchen Gradara, wie aus dem Bilderbuch, mit Stadtmauer und Burg. Dante, wohl von diesem Ort schon damals inspiriert, siedelte die Liebestragödie zwischen Francesca und Paolo, dort an.

Modena – Reggio Emilia

Wir verlassen heute die schöne Adria Küste und besichtigen die auf dem Weg liegende interessante Stadt Modena. Bekannt ist Modena und die Region durch die Herstellung des Balsamico und der roten Ferrari Sportwagen. Die Stadtführung erwartet uns am Vormittag zu einer Stadtbesichtigung in der malerischen Altstadt, die mit dem Dom und den übrigen Gebäuden zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Am Nachmittag verlassen wir Modena und fahren zu unserem Hotel im Raum Modena - Bologna zur Zwischenübernachtung. Hotelbezug und Abendessen.

9. Tag: Heimreise

Nach dem Frühstück treten wir die Heimreise an und über Mailand – Gotthard – Basel erreichen wir am Abend unsere Ausgangsorte und gegen 20.00 Uhr das Drehkreuz/Betriebshof in Kleinblittersdorf.

© claudiozacc-fotolia.com© Regione MarcheGiunta regione Marche© ermess - shutterstock.com© San Marino Tourismus© Turismo Comune Modena© JFL Photography-fotolia.com© borisb17-fotolia.com© Provincia di Ferrara© bonline-fotolia.com© ermess-fotolia.com© claudiozacc - fotolia.com© San Marino© Silvia Crisman-fotolia.com© frenta-fotolia.com© San Marino© claudiozacc-fotolia.com© Museo Lamborghini© Yasonya-fotolia.com©  rh2010-fotolia.com© Maurizio Rovati-fotolia.com© claudiozacc-fotolia.com© Turismo Comune Modena

Hotelbeispiel:
 3*** Hotel Vanni in Misano/Cattolica, zentral gelegen, nur wenige Schritte vom Meer. Komplett renoviert und klimatisiert, Restaurant, Bar, Lift, schöner Garten, familiär geführt. Zimmer: alle Komfort-Zimmer sind mit DU/WC, Föhn, TV, Safe ausgestattet.

3*** Mittelklassel im Raum Modena - Bologna, Zwischenübernachtung, Zimmer mit DU/WC, Föhn, TV, u.v.m. ausgestattet.

  • Busreise
  • 7 x Übernachtung/ ÜF-Büfett Hotel Vanni
  • 1 x Zwischenübernachtung Rückfahrt, HP
  • 8 x Frühstücksbüffet/ Abendmenü
  • 1 x Willkommensdrink
  • 6 x 3-Gang-Abendessen mit Salat- und Gemüsebüffet, Hotel Vanni
  • 1 x typisches Abendessen in einer Trattoria in Brisighella
  • 1 x Führung Ravenna
  • 1 x ganztägige Reiseleitung Ferrara, Comacchio u. Pomposa
  • 1 x Stadtführung in Bologna
  • 1 x ganztägige Reiseleitung San Marino und San Leo
  • 1 x Stadtführung in San Marino
  • 1 x ganztägige Führung Faenza, Dozza u. Brisighella
  • 1 x Stadtführung Urbino
  • 1 x Stadtführung in Modena
  • Eintritte Ravenna: Mausoleum v. Theoderich, Basilika S‘ Apollinare in Classe, S‘ Apollinare Nuovo, Mausoleum Galla Placida
  • Eintritte Ferrara: Castelleo Stense
  • Eintritt Bologna: Cappella Bolognini in der Basilika San Petronio
  • Eintritt Faenza: Keramik Museum
  • Eintritt Abtei von Pomposa Palazzo del Governo in San Marino
  • Eintritte Urbino: Haus von Raffaello, Aufzug zur Altstadt
  • Köpfhörer Bologna u. Ravenna
  • Shuttle San Leo
  • Verkostung Wein- und Olivenöl

Hinweis

  • Extra: Kurtaxe zahlbar vor Ort

Termine & Preise

Preise in € pro Person

12.09.2018 - 20.09.2018
im Doppelzimmer p.P. € 829,-
EZ-Zuschlag€ 150,-

Preise in € pro Person

12.09.18 - 20.09.18 (9 Tage)
Bitte wählen Sie die Personen je Kategorie
im Doppelzimmer p.P. 829,- €
im Einzelzimmer 979,- €

Dies ist eine für Sie verbindliche Buchung. Nach Eingang und Überprüfung der Verfügbarkeit erhalten Sie eine Buchungsbestätigung.

berechneter Gesamtpreis:
(zzgl. eventueller Rücktrittskostenversicherungen)
Rechnungsempfänger
Anrede*: 
Vorname* 
Name* 
Zusatz 
Straße* 
PLZ, Ort* 
Telefon* 
Handy* 
Telefax 
eMail* 
Geb.-Datum 
Weitere Mitteilungen oder Wünsche 
Sicherheitscode*:
Datenschutz*
Ja, ich habe die AGBs gelesen und bin mit diesen einverstanden.

* Pflichtfeld





Besuchen Sie uns auf facebook
Verschenken Sie einen Gutschein
Blättern Sie in unseren Katalogen
Gruppe junger Leute
Mieten Sie unsere Busse
DatenschutzImpressumReisebedingungen
© 2018 Geschwister Bur Reisen GmbH
created by vistabus.de