Die mit den
roten Bussen!
Reisebus Bur Reisen GmbH
Gondelfahrt auf dem Canale Grande
Blick auf den Eiffelturm in Paris
Uferpromenade und Hafen in Bardolino
Kloster Chor Virap in Ararat
Makarska
ab € 1.159,-

Apulien - Kalabrien - Basilikata 12 Tage

merken
drucken
empfehlen
 
Blick auf Vieste © Mi.Ti.-shutterstock.com/2013
Reiseverlauf
Leistungen
Termine & Preise
Impressionen
Buchen

Cefalú – Tropea – Materea – Ostuni – Alberobello – Bari – Lecce – Catel del Monte - Gargano

Der Süden Italiens „von der Stiefelspitze bis zum Sporn“. Wandeln Sie auf den Spuren der Griechen, Römer, Byzantiner, Normannen und Staufer. Lassen Sie sich von einer grandiosen Landschaft verzaubern.

1. Tag: Anreise Genua - Nachtfähre

Abfahrt am Morgen in Saarbrücken und Fahrt über Basel – Mailand nah Genua. Einschiffung auf die Nachtfähre der Grimaldi-Group und Abfahrt gegen 21.00 Uhr nach Palermo. Übernachtung in der gebuchten Kabine.

Palermo - Cefalú

Frühstück an Bord und genießen Sie die Seeluft auf einem der Sonnendecks. Am frühen Abend erreichen Sie ausgeruht und entspannt die Hafenstadt Palermo. Ausschiffung und Fahrt zum Hotel im Raum Cefalú. Hotelbezug und Abendessen.

Cefalú - Messina - Fährpassage - Reggio di Calabria - Scila - Tropea

Am Morgen besuchen wir die bezaubernde Fischerstadt Cefalù, besichtigen  den Normannendom mit den interessanten byzantinischen Mosaiken, das Osterio Magnum und das arabische Waschhaus. Nach einem Bummel durch die engen Gassen und zum hübschen kleinen Fischerhafen geht die Fahrt nach Messina. Dort verlassen wir die Insel Sizilien mit der Fähre über die „Straße von Messina“ und erreichen bei Villa San Giovanni das Festland. Der erste Halt ist in dem hübsch gelegenen Städtchen Scila, wo Homer in seiner „Odyssee“ die Skylla, ein alles verschlingendes Seeungeheuer lokalisierte. Von dem auf einem Felsen liegenden sehr malerischen Kastell hat man einen schönen Blick bis nach Sizilien. Weiter entlang der Küste erreichen wir den bekannten und schönen Urlaubsort Tropea. Hotelbezug und Abendessen.

Stilo - Locri - Gerace

Über eine herrliche Bergstraße durch den „Apennino Calabrese, erreichen wir den hochgelegenen kleinen Ort Stilo, zu byzantinischen Zeiten das religiöse Zentrum Südkalabriens. Davon zeugt die über dem Ort gelegene, einzigartige Cattolica eines Klosters oder einer Reihe von Einsiedeleien. Nach dieser Besichtigung kommen wir an die Ionische Küste und fahren entlang bis zum ehemaligen griechischen Ort Lokroi. Im dortigen Grabungsgelände sind Fundamente eines Ionischen Tempels, Reste einer Stadtmauer und eines Theaters zu besichtigen. Unweit von Locri liegt das mittelalterliche Gerace, ein kleines Juwel. Hauptsehenswürdigkeit ist die unter den Normannen erbaute Kathedrale, die größte in Kalabrien, Mitte des 11. Jh. geweiht. Rückfahrt zum Hotel und Abendessen.

Cosenza - Matera - Ostuni

Fahrt auf der Autobahn bis Cosenza, der „Heimlichen Hauptstadt“ Kalabriens. Gelegenheit zu einem kleinen Bummel in der Altstdt von Cosenza. Weiterfahrt bis an den Golf von Taranto und erreichen am frühen Nachmittag Matera, in der Region Basilicata. Matera ist als Stadt der „Sassi“ berühmt geworden, die seit 1993 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören. Die Sassi sind Höhlenbehausungen, die schon seit vorgeschichtlichen Zeiten in den Kalktuff gehauen wurden. Unter primitivsten Bedingungen lebten hier die Menschen mit ihren Haustieren bis dann Anfang der 1950er Jahre damit begonnen wurde, die Bewohner dieser „nationalen Schande“ in neue Häuser umzusiedeln. Heute sind die Höhlen eine Touristenattraktion außer einem Museum hat man jetzt auch Restaurants und luxuriöse Hotels in den Höhlen. Über Masafra und Martina Franca kommen wir gegen Abend in den Raum Ostuni. Hotelbezug und Abendessen.

Castellana Grotte - Alberobello - Ostuni

Heute fahren wir zuerst zu den Grotten von Castellana, die entlang eines ehemaligen unterirdischen Flusses unter dem Kalkgebirge der Murge liegen. Danach geht es in eine Region, die Ihren Namen von den eigenartigen Wohnstätten hat – die Trulli. Dies sind quadratische Häuser, deren konisch zulaufendes Dach mit den sogenannten „chiancarelle“, den grauen Steinplatten der Gegend, gedeckt sind. Wir besichtigen das bedeutende Trulli-Viertel bei Alberobello mit dem Heimatmuseum. Den späteren Nachmittag verbringen wir in Ostuni, dessen alter Ortskern von einer aragonischen Festungsmauer umgeben ist und die Straßen winden sich um die Kathedrale. Auf dem Weg dorthin besuchen wir noch eine „Masseria“, wo Sie Gelegenheit zu einer Olivenölprobe haben, sowie eine Weinprobe. 

Otranto - Lecce

Die Stadt Otranto am südlichsten Zipfel Italiens, an der Ostküste des Stiefelabsatzes ist das erste Ziel unseres Tagesprogramms. Der Fischerhafen, der einstigen Hauptstadt der „Terra d’Otranto“, war die letzte byzantinische Festung. Besichtigung der Altstadt, das Kastell und die Kathedrale mit dem herrlichen Mosaikfußboden. Anschließend fahren wir in die Barockstadt Lecce, die nach Otranto zur Hauptstadt der Region ernannt wurde. Von 16. bis 18. Jh. erlebte Lecce eine Glanzzeit, in der die vielen Renaissance-, Barock- und Rokoko-Gebäude erbaut wurden. Der Stadtrundgang führt Sie zu den interessantesten Bauwerken wie z. B. die Basilika Santa Croce, Piazza del Duomo, Il Rosario und San Matteo.

Bari - Bitonto

Heute besichtigen wir zuerst Bari, die Hauptstadt Apuliens mit dem für die Stadt wichtigen Hafen. In der inzwischen liebevoll restaurierten Altstadt ist die Kirche „San Nicola“ ein großartiges Beispiel Romanischer Baukunst und wurde in der Gegend Vorbild für weitere Kirchen. Ebenso sehenswert ist die Kathedrale aus dem 11. u. 12.Jh., sowie das Kastell von Friedrich II. Am Nachmittag besuchen wir noch die kleine Stadt Bitonto, die sich in einem Meer von Olivenbäumen versteckt. In der Altstadt ist die schöne romanische Kathedrale zu besichtigen, für die die Kirchen von Bari und Trani als Vorbild dienten. Im Mai 1734 fand in der Umgebung der Stadt die Schlacht von Bitonto statt, in der eine spanische Armee eine kaiserlich-österreichische Streitmacht besiegte und so das Königreich Sizilien für das Haus Bourbon sicherte.

Castel del Monte - Trani

Wir verlassen unser Hotel im Raum Ostuni und fahren in nördlicher Richtung zum weltberühmten Castel del Monte in beherrschender Lage, hoch über der Ebene. Der achteckige Bau bildet eine Ausnahme unter den rund 200 viereckigen Burgen, die der Kaiser auf dem Rückweg von seinem Kreuzzug in Italien errichten ließ. Nach eingehender Besichtigung fahren wir weiter nach Trani. Der bedeutende Weinort in Apulien besitzt einen malerischen antiken Hafen der von alten Häusern gesäumt wird. Das Prunkstück von Trani ist die Kathedrale, eine der schönsten romanischen Kirchen Apuliens. Das vollständig restaurierte Kastell am Meeresufer wurde von Friedrich II. errichtet. Wir erreichen gegen Abend den Raum Manfredonia. Hotelbezug und Abendessen.

Gargano - Sant Angelo - Vieste

Nach dem Besuch der Grottenbasilika in Monte Sant’Angelo, führt die heutige Rundfahrt entlang der malerischen Küste nach Vieste, dem Hauptort des Gargano. Die Burg überragt die alte Stadt auf einer Felsklippe. Rückfahrt zum Hotel und Abendessen.

Manfredonia - Pescara - Ancona - Modena

Nach dem Frühstück entlang der Adriaküste und über Pescara – Ancona – Rimini – erreichen wir gegen Abend den Raum Modena/Parma. Hotelbezug und Abendessen.

12. Tag: Heimreise

Rückreise nach dem Frühstück über Mailand – Basel – Straßburg. Rückankunft in unseren Ausgangsorten, gegen 20.00 Uhr am Drehkreuz Betriebshof in Kleinblittersdorf. Änderungen möglich!

© Mi.Ti.-shutterstock.com/2013© Mi.Ti. - fotolia.com© Pixelshop - fotolia.com©  Mi.Ti.- fotolia.com© Mi.Ti. - Fotolia.com© maelena-fotolia.com© APT Bari
  • Busreise
  • 1 x ÜF-Schiffspassage Genua-Palermo in 2-Bett-Innenkabinen DU/WC
  • 10 x ÜF-Büfett 3*** und 4**** Hotels, Zimmer DU/WC, TV u.v.m.
  • 1 x Begrüßungsgetränk
  • 9 x Abendmenü/Büfett im Hotel
  • 1 x typ. 3-Gang-Abendessen im Restaurant
  • 1 x Olivenöl- und Weinprobe
  • 6 x ganztägige Reiseleitung
  • Stadtführungen in Cefalú, Matera
  • Audio Kopfhörer 3.-10. Tag

Hinweis

  • Extra: evtl. Kurtaxe / Aufenthaltssteuer zahlbar vor Ort
  • Gültiger Personalausweis erforderlich
  • Eintrittsgelder sind nicht im Reisepreis enthalten
  • Extragepäck für die Fährpassage Genua - Palermo mitnehmen

Termine & Preise

Preise in € pro Person

14.05.2018 - 25.05.2018 (Pfingsten)
DZ/Doppelkabine innen€ 1159,-
DZ/Doppelkabine außen€ 1189,-
EZ/Einzelkabine innen€ 1369,-
EZ/Einzelkabine außen€ 1399,-
17.09.2018 - 28.09.2018
DZ/Doppelkabine innen€ 1159,-
DZ/Doppelkabine außen€ 1189,-
EZ/Einzelkabine innen€ 1369,-
EZ/Einzelkabine außen€ 1399,-

Preise in € pro Person

14.05.18 - 25.05.18 (12 Tage)
Pfingsten
Bitte wählen Sie die Personen je Kategorie
DZ/Doppelkabine innen 1.159,- €
DZ/Doppelkabine außen 1.189,- €
EZ/Einzelkabine innen 1.369,- €
EZ/Einzelkabine außen 1.399,- €
17.09.18 - 28.09.18 (12 Tage)
Bitte wählen Sie die Personen je Kategorie
DZ/Doppelkabine innen 1.159,- €
DZ/Doppelkabine außen 1.189,- €
EZ/Einzelkabine innen 1.369,- €
EZ/Einzelkabine außen 1.399,- €
Einen anderen Termin wählen

Dies ist eine für Sie verbindliche Buchung. Nach Eingang und Überprüfung der Verfügbarkeit erhalten Sie eine Buchungsbestätigung.

berechneter Gesamtpreis:
(zzgl. eventueller Rücktrittskostenversicherungen)
Rechnungsempfänger
Anrede*: 
Vorname* 
Name* 
Zusatz 
Straße* 
PLZ, Ort* 
Telefon* 
Handy* 
Telefax 
eMail* 
Geb.-Datum 
Weitere Mitteilungen oder Wünsche 
Sicherheitscode*:
Ja, ich habe die AGBs gelesen und bin mit diesen einverstanden.

* Pflichtfeld





Besuchen Sie uns auf facebook
Verschenken Sie einen Gutschein
Blättern Sie in unseren Katalogen
Gruppe junger Leute
Mieten Sie unsere Busse
DatenschutzImpressumReisebedingungen
© 2018 Geschwister Bur Reisen GmbH
created by vistabus.de